„Wir sind stolz

auf das Erreichte“

Das dortmund-project war die Antwort der östlichen Ruhrmetropole auf den Strukturwandel. Über gezielte Investitionen in die Sektoren IT, Logistik und Mikrosystemtechnik sollte neuen Unternehmensgründungen der Boden bereitet und überregionale Anziehungskraft geschaffen werden. Über ein langfristiges Themenmanagement konnte crossrelations einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der überregionalen Wahrnehmung des „neuen“ Dortmunds leisten. „Wir sind stolz auf das Erreichte“, zog der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Udo Mager, nach zehn Jahren Bilanz.